iOS6 – Von Google losgerissen

Apple wird sich mit iOS6 komplett von Google trennen. Trennen? – wie waren sie denn überhaupt mit Google verbunden?

Nun zum einen wäre da die Google Maps app, deren Karten die Entwickler per API auch in ihren eigenen Apps verwenden konnten. Zum anderen die YouTube App. Erstere wird von Apple durch eigenes Kartenmaterial ersetzt. Das aber leider nicht

besonders detailliert ist. Vor allem bei den Satellitenaufnahmen. Aber auch Restaurants, U-Bahn Stationen und Co. fehlen zum großen Teil. Street View und ein 3d Modus stand ja in der iOS Version bis dato sowieso nicht zur Verfügung (unter Android in der Google Maps App schon). Für die YouTube App läuft die Lizenz im September aus. Diese wird auch nicht mehr verlängert. Dieser Verlust ist allerdings leicht zu verschmerzen, da Google bereits angekündigt hat selbst eine Version in den App store zu bringen. Man kann davon ausgehen das sie dann auch öfter und vor allem unabhängig vom Betriebssystem aktualisiert wird. Wenn die YouTube App denn überhaupt von Apple freigegeben wird. Denn ab und an blockieren sie einfach eingereichte Apps der Konkurrenz in dem sie sie nicht zulassen. So hängt die wirklich vielversprechende neue such App von Google schon seit 3 Wochen im Prüfprozess. Und das alles nur weil sie Siri imitiert, nein sogar besser ist. Diese soll nämlich genau so schnell und exakt funktionieren wie die Spracheingabe unter Android 4.1 (Jelly Bean). Klar das das Apple ein Dorn im Auge ist. Sperrt man doch die eigenen User <;;; iPhone 4S aus, und erzählt ihnen das ihre „alten“ Geräte technisch dazu nicht in der Lage sind. Google würde damit das Gegenteil beweisen, und unser (noch) Lieblingskonzern aus Cupertino steht dumm da.

Und wo wir schon beim Thema Siri sind: Der nächste Kritikpunkt kommt, wenn es unter iOS6 möglich sein wird nach Restaurants zu suchen. Apples Spracheingabe greift dazu nämlich auf die Datenbank von yelp.com zu. Der große Nachteil daran: In Deutschland ist der Datenstand weder aktuell noch vollständig. Und Bewertungen von Restaurants (die für die Suchergebnisse essentiell wären) sieht man so gut wie gar nicht. Sowohl Google als auch Qype wären hier die besseren alternativen. Aber da Apple ein US Unternehmen ist, wird natürlich mit einem amerikanischen Anbieter zusammen gearbeitet. All das wird in meinen Augen dazu beitragen das Siri noch unbrauchbarer wird (Wettervorhersagen kann man durch die yahoo Wetter Anbindung sowieso jetzt schon vergessen).

Ich hab mir heute das Nexus 7 tablet von Google bestellt, weil ich einfach mal live sehen will was Android 4.1 wirklich besser macht.

Zum Schluss gibt’s noch ein paar Links die das untermauern sollen, was ich eben geschrieben habe:

Kartenvergleich: Apple Karten vs. Google Maps

Spracheingabe: Siri vs. Google Voice (Jelly Bean)

Neue Google search App

Advertisements

Ein Gedanke zu “iOS6 – Von Google losgerissen

  1. Das kann gerne alles getrennt sein, man sieht ja was für ein Murks die alte Karten und Youtube-App ist. So gibt es wenigstens schnellere Updates (und bessere).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s