Android vs. iOS [UPDATE]

Geupdatete Sachen sind kursiv geschrieben.

Die letzten Jahre war Apple mit seinem iOS Betriebssystem die unumstrittene Nummer 1 für mich. Doch Android wird immer stärker, vieles was Steve Jobs nicht erlaubt, ist auf dem Google Pendant problemlos möglich. Und so kommt es, das ich mich immer intensiver mit dem Betriebssystem des Suchmaschinen Riesen beschäftige. Vor allem die auf der I/O Keynote (Google Entwicklerkonferenz) vorgestellten neuen Cloud Dienste haben es mir angetan. Auf diesem Sektor erwarte ich einiges von unserem Lieblingsunternehmen aus Cupertino, sonst muss sich (zumindest für mich) das iOS geschlagen geben. Eins vorweg: Ich bin kein Profi auf dem Gebiet, ich hatte nämlich (bis jetzt) noch nie ein Android Handy. Das Galaxy S2 9100 hat es mir aber trotz des Kunststoff Gehäuses angetan. Samsung macht seinen Job in letzter Zeit wirklich gut, auch das Galaxy Tab 10.1 (ab Juni bei uns erhältlich) macht einen spitzen Eindruck. Auch wenn sie imho sehr viel von Apple kopieren, das merkt man allein schon am Verpackungsdesign (deshalb haben sie sich auch eine Klage eingefangen).

Doch hier die Vor- und Nachteile vom iOS aus meiner Sicht:

Vorteile:

-Software perfekt auf die Hardware abgestimmt
-Nur wenige Hardwareversionen (dadurch vor allem Optimierungen der Entwickler im Bezug auf die Grafikchips und das ausreizen dieser bei Spielen möglich)
-Durch Prüfung der Apps keine Viren oder Schadsoftware
-Alle Apps laufen meistens gut
-Insgesamt 3 Jahre Firmwaresupport nach dem erscheinen eines iOS Gerätes (2 Jahre voll, im 3. Jahr eingeschränkt)
-Erfolgreiche Plazierung als GameBoy Ersatz (auch Nintendo sieht Apple als Konkurrenz, was denke ich für sich spricht)
-Aussehen und Bedienung der meistens Apps gleich, dadurch wirkt alles aus einem Guss

Nachteile:

– Apple schränkt auch Sachen die keinen Sinn machen ein, zum einen um deren Produkte besser verkaufen zu können (blockieren des amazon mp3 stores, damit sie über iTunes Lieder verkaufen können), zum anderen um deren Software weiter zu verbreiten (absichtlich ruckeliges Scrollen von Drittanbieter Browsern)
– Interessen der Kunden werden teilweise nicht ernst genommen (Antennagate, Lockscreen Informationen (kommen mit iOS5))
– Zurückgeben von Apps sehr schwierig und nicht pauschal möglich
– Apple blockiert scheinbar willkürlich Inhalte/Apps
Unübersichtliches Benachrichtigungssystem (wird mit iOS5 überarbeitet und ist genau wie bei Android)

Insgesamt denke ich sind bei Apple alle Einsteiger glücklich. Denn für einen relativ hohen Preis bekommt man perfekt funktionierende Geräte. Wenn man mit bestimmten Einschränkungen leben kann, und seine Inhalte sowieso über Apple bezieht die besten Geräte die man für sein Geld bekommt. Um alle Vorteile ausspielen zu können muss man aber wirklich im Apple Universum leben.

Hier nun die Vor- und Nachteile von Android:

Vorteile:

– Große Auswahl an Geräten (im Moment 320)
– Freiheit (man kann Musik/Bücher/Videos etc. kaufen wo man will)
– Sehr aktive Community, und ich denke dadurch wird Firmware auch privat weiterentwickelt, wenn der Hersteller keine Updates mehr bringt
– Zugriff auf kostenlose Google Dienste
– Keine FSK Einschränkungen
– Widgets
– Apps können innerhalb von 15 Minuten problemlos zurückgegeben werden
– Apps über den Browser kaufen und aufs Gerät pushen lassen (ist ab Sofort auch bei Apple möglich)
– Firmware Aktualisierung übers Internet (da bin ich mir nicht sicher ob das schon funktioniert) (Kommt mit iOS 5 auch bei Apple)
Google verlangt keinerlei Abgaben der Appentwickler beim Verkauf, dadurch die wesentlich lukrativere Entwicklungs-/Verkaufsplattform
– Übersichtliches und durchdachtes Benachrichtigungssystem (kommt mit IOS5 auch bei Apple Geräten)

Nachteile:

– Große Auswahl an Geräten und dadurch Varianz beim Support und Schwierigkeiten bei Apps
– Hardwarehersteller brauchen teilweise sehr lang um angepasste Androidversionen auf deren Geräte zu bringen
– Entwickler können die Apps nicht so gut für bestimmte Hardware optimieren
– Apps werden nicht geprüft, können dadurch Schadsoftware enthalten
– Nur 18 Monate garantierter Firmwaresupport, und das auch nur bei bestimmten Herstellern
– Daten werden an Google weitergereicht
– Man muss sich selber um Sachen wie Dienste kümmern
– Apps sehen häufig unterschiedlich aus, und bedienen sich auch so

Hier gefällt mir persönlich sehr, das man seine Lieder und Bücher kaufen kann wo man will, und auch Clouddienste wie Googles Music (ohne Vertrag der Musiklabels) machen auf mich einen sehr guten Eindruck. Insgesamt wohl für jeden Empfehlswert der nicht davor zurückschreckt auch mal Sachen wie Diensteverwaltung selbst machen zu müssen (am iOS geschieht dies vollautomatisch im Hintergrund, und über sowas braucht man sich keine Gedanken machen).

Ich persönlich warte jetzt die WWDC am 06. Juni ab, weil dort Apple die neue Version des iOS (Version 5.0) vorstellt. Davon erwarte ich mir perfekte Clouddienste (wurden vorgestellt), kostenlose E-mail/Kalender/Kontakte Synchronisation über das neue Mobileme (iCloud) (der komplette iCloud Dienst wird kostenlos sein) und eine überarbeitete Benutzeroberfläche (vielleicht auch endlich mit Lockscreen Infos/Widgets). Als relativ sicher gilt ja, das Apple ebenfalls einen Musik Clouddienst vorstellt. Gemunkelt wurde ein Preis von 20$/Jahr, den ich nicht bereit wäre zu zahlen. Es muss genügen die Lieder über iTunes (die eh schon teurer als bei amazon sind) zu kaufen. (Der Dienst wird 25$/Jahr kosten, dafür können aber alle Lieder in der iTunes Mediathek gestreamt werden, auch solche die nicht bei Apple gekauft wurden, und auch welche die ursprünglich in schlechterer Qualität vorliegen können in 256kbit drm frei gestreamt werden) Außerdem muss auch ein Space für bereits gekaufte zur Verfügung stehen. Des weiteren erwarte ich das alles kabellos syncronisiert wird was sich auf den iOS Geräten befindet.Also das man iTunes gar nicht mehr benötigt (auch nicht für Firmware updates). (wurde auch vorgestellt)
Ein neues Benachrichtigungssystem ist für mich Pflicht, das alte ist einfach nur unübersichtlich. (wurde vorgestellt mit iOS5) Für mich haben beide System ihren Reiz, Android wegen der Offenheit, iOS wegen der Unbeschwertheit. Vor allem Apps wie man sie im Android Market findet (welche die die Geschwindigkeit verbessern sollen, brauch ich dafür eine App? – Anscheinend schon bei Android) schrecken mich noch ab. Um bestimmte Sachen will ich mich auf einem Handy (und auch am PC nicht mehr, daher Macbook) einfach nicht mehr kümmern müssen. Auf der anderen Seite finde ich das Thema Datenschutz bei Google (vor allem wichtig für die Clouddienste) wesentlich transparenter als bei Apple (zuletzt das Thema GPS Tracking, bei dem Apple von einem versehen sprach).
Über ein kleines Statement von einem Android Nutzer zum Artikel würd ich mich sehr freuen!

Advertisements

2 Gedanken zu “Android vs. iOS [UPDATE]

  1. Hallo Daniel,

    sehr aufschlussreicher, informativer Bericht. Ich kann in der Kürze der Zeit noch kein abschließendes Statement abgeben, aber eines fällt mir sehr positiv auf: du bewegst dich sehr weltoffen und hinterleuchtest die Welt von iOS und Android gleichermaßen, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Ich teile deine Meinung in diesem Artikel in beinahe jedem Wort.

    Apple baut eine Parallelwelt auf, in dieser kann man alles problemlos und v/a sorgenfrei erledigen und Spass haben. Selbiges kann man bei Google auch; doch ist deren Welt nicht nach außen abgeriegelt. Beides hat wohl seine Vorteile, die du sehr schön herausstellst.

    Geschlossene Welt = Sicherheit, Einfachheit, Integrität
    Offene Welt = div. Störfaktoren, teils Bastelarbeit, unterschiedliche Optik/Haptik

    Mach weiter so, ich werde – sobald mein Samsung Galaxy S2 morgen ankommt – die nächsten Tagen von mir hören lassen und bin auf einen regen Gedankenaustausch mit dir gespannt!

    Beste Grüße,
    Michael

  2. Nachdem ich mir jetzt die verfügbaren apps im Android market angesehen hab, muss ih sagen lass ich’s.
    Die qualitat der apps die mich interessieren ist so schlecht, (sucht mal n rss Reader mit der qualitat eines Reeder for iPhone) das ich am iPhone lieber für jede app etwas mehr zahl.
    Schade, das ganze wirkt auf mich sehr unausgereift.
    Die erste Seite google treffer mit dem suchbegriff: „Android vs iOS“ bestätigt das leider.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s